vom Erlbachtal

Zwergwidderzucht seit 2010


Kurz etwas zu mir:

 

Ich heiße Sarah Böhm und bin 20 Jahre alt. Mein erstes Kaninchen, ein weißes Zwergkaninchen namens Elisa, bekam ich als ich 3 Jahre alt war. Von 2002 bis 2008 züchtete ich mit meiner Mutter Löwenköpfchen. Im Frühling 2009 habe ich mich dann durch Juli, ein japanerfarbiges Zwergwidderweibchen, in die Zwergwidder verliebt und bin seitdem begeistert von dieser Rasse. Mit Juli beschloss ich meine Hobbyzucht zu beginnen und so fiel ein Jahr später der A-Wurf vom Erlbachtal.

 

Neben den Kaninchen habe ich 3 Meerschweinchen, 4 Hunde und züchte Shelties unter dem Namen Sarah's Dream.

 

 


So leben wir:

 

 

Außengehege: Meine Kaninchen leben in einem komplett ausbruchsicheren und einbruchsicheren Außengehege, in dem sie sich rund um die Uhr frei bewegen können.

Der Boden ist an den Seiten 30cm tief eingelassen. Darauf ist ein mit Draht bezogenes Holzgerüst. Ein ständig zugängliches Schutzhäuschen ist nahtlos mit dem Gehegegitter verbunden. Eine Tür zum Gehege ist auch eingerichtet. Obendrauf ist ein stabiles Gitter. Insgesamt ist das Ganze 40m² groß und 1,5 m hoch.

 

Fütterung: Gefüttert wird Heu, Grünfutter, Gemüse und eine kleine Menge deukanin Kraftfutter. 

 


 

Rassebeschreibung:

 

Zwergwidder stammen ursprünglich aus den Niederlanden. 1973 wurden sie in Deutschland unter dem Namen "Widderzwerge" anerkannt, 2003 dann in "Zwergwidder" umbenannt.

 

Inzwischen ist der Zwergwidder mit Abstand die beliebteste Rasse in Deutschland (gut 59.000 Zwergwidder wurden 2015 in Deutschland geboren - allein in Rassezuchten).

 

Der Zwergwidder ist die kleinste Rasse unter den 5 Widderrassen (Zwergwidder < Deutscher Kleinwidder < Englischer Widder < Meißner Widder < Deutscher Widder), jedoch die größte unter den 7 Zwergrassen (Farbenzwerg, Hermelin, Zwergsatin, Zwergfuchskaninchen < Zwerg-Rex < Zwergschecke < Zwergwidder).

 

Das Idealgewicht der Zwergwidder liegt zwischen 1,5kg und 1,9kg, das Mindestgewicht ist 1,2kg und das Höchstgewicht 2kg.

 

Zwergwidder werden in 47 verschiedenen Farbschlägen gezüchtet. Am häufigsten findet man sie in den Farben wildfarben, weiß mit roten Augen, thüringerfarben und schwarz.

 

Zwergwidder haben in der Regel einen sehr ruhigen, ausgeglichenen, zahmen Charakter.

 

Wichtig: Die Zwergwidder sind keine Zwergkaninchen im eigentlichen Sinne, sie besitzen kein Zwerg-Gen. Bei richtigen Zwergkaninchen wie beim Farbenzwerg, der das Zwerg-Gen besitzt führt eine Verpaarung aus zwei Zwergen zum Tod von einem Viertel der Jungtiere (wegen des Letal-Faktors). Dies ist jedoch beim Zwergwidder nicht der Fall !!


Informative Links rund ums Kaninchen:

 

Eine sehr gute Seite auf der man alle wichtigen Infos rund um die Kaninchenhaltung findet:

Kaninchen Info

 

 

 

Kanincheninfo für Kinder:

Kaninchen Kinder Info

 

 

 

Kaninchen aus Zoohandlungen ?

 

 

 

Info über alle Kaninchenrassen

 

 

 

Wer sich für die Farbvererbung beim Kaninchen interessiert

 

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!